N a c h r u f

Die Fehntjer-Fußball-Freunde trauern um ihren am Montag, 07. November 2016 im Alter von 68 Jahren viel zu früh verstorbenen langjährigen 1. Vorsitzenden und Ehrenvorsitzenden Wilfried Freese.

 

Sein Engagement war vorbildlich und gezeichnet durch ein hohes Maß an Verantwortungsbewusstsein und Weitblick. Für sein langjähriges Wirken gebührt ihm unser Respekt und besonderer Dank. Sein Verlust hinterlässt bei uns eine sehr große Lücke.

 

Wilfried Freese, geboren am 19. Februar 1948, war lange Mitglied und in verschiedenen Vorstandsämtern aktiv beim SuS Berumerfehn. Er war maßgeblich beteiligt am Bau des zweiten Sportplatzes und der Gründung der Tennisabteilung. In diese Zeit fiel auch der Startschuss für den Großheider Supercup, dessen Hauptinitiator er war und der 1985 erstmalig ausgespielt wurde.

 

Sein Lebenswerk waren jedoch die Fehntjer-Fußball-Freunde. Nach der Gründung am 01.04.1995 wurde er 1. Vorsitzender des Vereins. Unvergessen die ersten Jahre, als mangels eigener Sportstätten das Training auf seinem Grundstück hinter seinem Privathaus stattfand. Eigens für das Training hatte er eine kleine Flutlichtanlage installiert. Wer erinnert sich nicht gerne daran, wenn der Ball mal wieder fast in den angrenzenden Berumerfehnkanal gedroschen wurde oder in Nachbars Garten verschwand.

 

"Onkel Wilfried", wie ihn nicht nur die jungen Sportler/innen des Vereins nannten, war die treibende Kraft für den Bau des Clubheimes im Jahre 2002 und die Errichtung des Umkleidegebäudes mit den Buchstaben FFF im Giebel sowie die Erstellung des Sportplatzes im Jahre 2004. Mit der feierlichen Eröffnung des Sportgeländes am 23. Juli 2004, das ihm als Würdigung in „Wilfried-Freese-Arena“ benannt wurde, sah das Urgestein mit dem blau-gelben Herzen sein Projekt FFF realisiert, und er gab die Vorstandsarbeit 2005 an seine Nachfolger ab. Der Verein honorierte im gleichen Jahr seine immensen Verdienste um den Verein mit der Ernennung zum „Ehrenvorsitzenden“. Sein Name wird auf ewige Zeiten untrennbar verbunden sein mit der Entwicklung der Fehntjer-Fußball-Freunde.

 

Bis zu seinem Tod hat sich Wilfried Freese stets weiter für die Belange des Vereins eingesetzt. So war der Ehrenvorsitzende noch jahrelang als Platzwart tätig, organisierte bis zum Schluss die Festlichkeiten des Vereins und kümmerte sich um die bauliche Unterhaltung des Sportgeländes. Mit ihm verlieren die Fehntjer-Fußball-Freunde und der gesamte Fußballsport einen der letzten Idealisten.

 

Tschüß, Onkel Wilfried!

 

 

 

 

Herzlich willkommen

 

bei den


Fehntjer-Fußball-Freunden

 

Blau-Gelb Berumerfehn 95 e.V.

 

F  F  F

 

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Hier sind wir zuhause:


FFF Berumerfehn 95 e.V. auf einer größeren Karte anzeigen